Erweiterte Einstellungen freischalten

Dieser Beitrag ist gültig ab der Version 0.0.2.X. So bestimmen Sie die CCTSync AddIn Version

Hier wird beschrieben, wie die erweiterten Einstellungen einfach freigeschaltet werden können. Das Lesen dieses Artikel dauert länger als das eigentliche Freischalten.

Die Funktionen der erweiterten Einstellungen entnehmen Sie bitte der Webseite.

Sie erreichen den Butten für die Freischaltung über den Konfigurationswizard nach der Authorisierung mit Ihren Account:

Klicken Sie auf den Button Freischalten.Es folgt ein Hinweis zu den folgenden Schritten.

Klicken Sie of OK und Sie werden auf eine Webseite mit der Beschreibung der erweiterten Konfiguration weiter geleitet. Dort finden Sie eine kurze Beschreibung der Funktionen:Beschreibung der erweiterten KonfigurationMit dem Button „Weiter mit Paypal“ werden Sie auf die Webseite  des Dienstleisters Paypal weiter geleitet.

Paypal AnmeldungMelden Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort an. Alternativ können Sie auch ohne PayPal Konto mit „Weiter ohne PayPal-Konto“ bezahlen.

PayPal Zahlung bestätigenNach erfolgreichen Abschluss der Zahlung werden Sie auf die folgende Seite weiter geleitet.

Freischaltung erfolgreichSie können nun dieses Browser Fenster schließen. Führen Sie den Konfigurationswizard zu Ende durch. Beim nächsten Öffnen des Konfigurationswizards sind die erweiterten Einstellungen editierbar.

 

Dieser Beitrag wurde unter CCTSync veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Erweiterte Einstellungen freischalten

  1. Steffen Rüter sagt:

    Leider erklärt mir dieser Hilfetext nicht, wie ich die erweiterten Einstellungen freischalten kann, ohne einen @gmail.com oder @googlemail.com Account zu besitzen – da beisst sich die Katze in den Schwanz… mein Google Account ist eben über eine persönliche Adresse angebunden. Und in das Fenster zum Freischalten komme ich erst, wenn ich mich mit einem Account angemeldet habe, der der o.g. Namenskonvention entspricht.

    Dazu erschwerend: ich kann nicht mal, wie es User mit „Standardkonten“ könnten, die Funktion testen, ohne besagte Erweiterung zu erwerben. Kurz – so wird das mit uns nichts 🙁

    • Andreas Ulbricht sagt:

      Bitte richten Sie sich ein Google-Testkonto für einen ausführlichen Test ein und schalten Sie später auf Ihre eigentliche E-Mail Adresse um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.